Grünsand


Grünsand
m
зеленый глауконитовый песок

Немецко-русский словарь по цементу, бетону и железобетону. - М.: Государственное издательство литературы по строительству, архитектуре и строительным материалам. . 1962.

Смотреть что такое "Grünsand" в других словарях:

  • Grünsand — (Green sand, Grès vert), eine Abtheilung der Kreideformation; man unterscheidet: a) Unteren G., ein seiner, lockerer od. zusammengekitteter Quarzsand mit Körnern von Chlorit, daher die grünliche Farbe dieses Sandes, in den unteren Schichten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Grünsand — und Grünsandstein, eine zuerst 1815 von Farrey gebrauchte Bezeichnung, s. Grünerde und Kreideformation …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Grünsand — (Greensand), ein vornehmlich in der Kreideformation, aber auch im älteren Tertiär auftretender Sand oder Sandstein, der zahlreiche dunkelgrüne rundliche hirsekorngroße Körner von Glaukonit (s.d.) zwischen den Quarzkörnern der Hauptmasse des… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Grünsand — Grünsand, glaukonitischer Sandstein, ein Sandstein, der Glaukonit (graugrüne, hirsekorngroße Körner, ein wasserhaltiges Eisenoxydulsilikat) enthält …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Grünsand — Grünsand,   durch Anreicherung von Glaukonit grün gefärbte Meeresablagerung in den pelagischen Bereichen der Ozeane; als Gestein u. a. aus Kreide und Tertiär bekannt; in schlammiger Form als Grünschlick bezeichnet (Schlick). * * * Grün|sand, der …   Universal-Lexikon

  • Malta — Repubblika ta’ Malta (malt.) Republic of Malta (engl.) Republik Malta …   Deutsch Wikipedia

  • Kreideformation — (Quadergebirge), Gebirgsformation der secundären Periode, ist eine neptunische Bildung u. liegt zwischen der Juraformation u. dem Braunkohlengebirge; sie besteht, wie alle geschichteten Gesteine, aus kalkigen, sandigen u. thonigen Lagen. Nach… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geologische Formation — Geschichtete Formationen und ihre wichtigsten Versteinerungen; gleichzeitige Eruptivformationen; technisch wichtige Mineralien. IV. Känozoische Gruppe. 3) Alluvium. Gegenwärtiger Meeresboden, Schlick, Sand; Korallenkalke, Riffe, Guanoinseln,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ostrĕa — (O. Lam.), so v.w. Auster, s.d. Fossile Austern erscheinen zuerst im Muschelkalk u. gehen in zahlreichen Arten bis in die jüngsten Formationen heraus. Man unterscheidet solche mit gefalteten u. solche mit glatten Schalen. a) Mit gefalteten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glaukonīt — Glaukonīt, ist ein als Gemengtheil vieler Mergel, Thone u. Sandsteine, bes. der Kreideformation bekanntes, seinem chemischen Wesen nach wenig untersuchtes Mineral, welches in kleinen rundlichen grünen Körnern eingewachsen od. zu lockeren sandigen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Inocerămus — (I. Sow., Catillus u. Mytiloides Brogn., Fasermuschel), vorweltliche Muschelgattung aus der Familie Aviculidae (mit fast gleichen od. völlig gleichen Schalen, meist mit concentrischen Runzeln u. Streifen, Buckel etwas übergebogen, Schloßrand… …   Pierer's Universal-Lexikon